Rechtliche Hinweise / Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Maklerverträge und Maklergeschäfte der my-landimmo.de (vertreten durch LIEBMANN LANDIMMOBILIEN), im folgenden my-Landimmo genannt, mit dem jeweiligen Auftraggeber/Kunden, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich schriftlich vereinbart oder gesetzlich zwingend vorgesehen ist.

 

2. Das Angebot erfolgt aufgrund der von my-Landimmo für den Auftraggeber oder anderen Auskunftsbefugten erteilten Informationen. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann my-Landimmo  nicht übernehmen. Irrtum/Änderung und Zwischenverkauf/Vermietung bleiben vorbehalten.

 

3. Der Maklervertrag mit my-Landimmo  kommt entweder durch schriftliche Vereinbarung oder durch die Inanspruchnahme der Maklertätigkeit von my-Landimmo  auf der Basis des Objekt-Exposés und seiner Bedingungen zustande.

 

4. Die Angebote von my-Landimmo  sind ausschließlich für den Angebotsempfänger bestimmt und vertraulich zu behandeln. Bei Weitergabe an Dritte ohne Zustimmung von my-Landimmo  ist der Angebotsempfänger zur Zahlung der ortsüblichen oder vereinbarten Provision verpflichtet, wenn der Dritte das Geschäft abschließt; weitere Schadensersatzansprüche durch my-Landimmo  bleiben vorbehalten.

 

5. my-Landimmo  ist berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil provisionspflichtig tätig zu werden.

 

6. Der Provisionsanspruch ist entstanden und verdient, sobald durch den Nachweis- und/oder Vermittlungstätigkeit von my-Landimmo  ein Vertrag zustande kommt. Mitursächlichkeit ist in Hinblick auf den Vertragsabschluss für das Entstehen des Provisionsanspruchs genügend. Als Vertragsabschluss gilt im Falle des Grundstückserwerbs die notarielle Beurkundung des Kaufvertrages.

Bei Miet- und Pachtverträgen gilt als Vertragsabschluss, der Abschluss des Miet- bzw. Pachtvertrages.

Für den Provisionsanspruch ist unerheblich, ob der Vertrag genau in der gleichen Weise zustande kommt wie ursprünglich vereinbart (z.B. Kaufpreis, Teilverkauf). Maßgeblich ist der vom Auftraggeber angestrebte wirtschaftliche Erfolg. Ein wirksam geschlossener Vertrag führt zu Provisionsanspruch, welcher durch Absicherung im notariellen Kaufvertrag durch ein verpflichtendes selbständiges Schuldversprechen (Maklerklausel) abzusichern ist. Dieser Provisionsanspruch bleibt auch bestehen, sollte der Vertrag einvernehmlich wieder aufgehoben oder rückgängig gemacht werden.

Wird ein Vertrag wegen arglistiger Täuschung angefochten, schuldet der arglistig Täuschende die Provision als Schadensersatz.

Der Auftraggeber verpflichtet sich, my-Landimmo  unverzüglich über einen erfolgten Vertragsabschluss zu unterrichten und die wesentlichen Konditionen mitzuteilen (z.B. beteiligte Parteien / Kaufpreis / Miete / Pacht). Dies gilt auch nach Beendigung des Auftrages.

Die Provision ist verdient und fällig am Tag des Vertragsabschlusse und spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung zahlbar. Eine Kopie des Vertrages ist unverzüglich nach Abschluss an my-Landimmo  zu übermitteln.

a) Die Provision beträgt bei An- und Verkauf von Haus- und Grundbesitz und Eigentumswohnungen vom Käufer und Verkäufer jeweils 3,57 % inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer aus dem Gesamtentgelt für das Auftragsobjekt, sofern nicht anders vereinbart. Mindestens jedoch aus 100.000,-- Euro angenommenem Objektwert.

b) Begründung von Wohnungseigentum. Bei der erstmaligen Begründung von Wohnungseigentum, berechnet vom Gesamtverkaufspreis bzw. von den Gesamtaufwendungen für Grundstück und Bauleistungen einschließlich Nebenleistungen: vom Erwerber 3,57 % inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, sofern nicht anders vereinbart.

c) Erbbaurechte. Bei Erbbaurechten berechnet sich die Provision vom Grundstückswert und etwa bestehenden Aufbauten vom Erbbaugeber und vom Erbbaunehmer jeweils in Höhe von 3,57 % inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, sofern nicht anders vereinbart.

d) Bei Vorkaufsrechten berechnet sich die Provision vom Verkaufswert des Objektes in Höhe von 3,57 % inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer vom Berechtigten, sofern nicht anders vereinbart.

e) Bei Gewerbemietverträgen, wie auch der Vermittlung von gewerblichen Pachtverhältnissen in der Land- und Forstwirtschaft. Provision oder sonstige Vergütung in Prozent auf die der Pachtdauer entfallenden Pachtschillings zzgl. gesetzlicher MwSt.:

  1. bis zu   6 Jahre             5,0 %
  2. bis zu 12 Jahre             4,0 %
  3. bis zu 24 Jahre             3,0 %
  4. darüber hinaus             2,5 %

f) Bei privaten Wohnraummietverträgen beträgt die Provision 2,38 Monatskaltmieten inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

 

7. Zurückbehaltungsrechte und Aufrechnungen gegenüber der Courtageforderung sind ausgeschlossen, soweit die aufrechenbare Forderung nicht rechtskräftig festgestellt ist.

 

8. Ist dem Empfänger das von my-Landimmo  nachgewiesene Objekt bereits bekannt, ist dies my-Landimmo  schriftlich unverzüglich, d.h. bis spätestens innerhalb von drei Tagen ab Entgegennahme des Angebots mitzuteilen.

 

9. Erfüllungsort/Gerichtsstand ist der Geschäftssitz des Maklers, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

 

10. Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein oder werden, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Die unwirksame Bestimmung soll zwischen den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und im Übrigen der vertraglichen Vereinbarung nicht zuwiderläuft.

 

Stand: Januar 2014