28
Dec

Tipps zum Immobilienverkauf - Teil X - Was kostet eine Internetanzeige

Die Preise auf Immobilienportalen hängen, wie es auch bei den Zeitungsanzeigen der Fall ist, von verschiedenen Faktoren ab. So gibt es Abonnements und Einzelanzeigen. Unterschiede werden auch zwischen dem Verkauf einer Immobilie und der bloßen Vermietung gemacht.

 

Wie teuer sind Anzeigen auf Immobilienportalen?

Bei den großen Immobilienbörsen kann man ab circa 60 Euro für eine Anzeige mit einer Dauer von einem Monat dabei sein. Wenn z.B. die eigene Anzeige bei der Suche der Interessenten einen attraktiven Platz auf der ersten Seite bekommen soll, so kostet das – ähnlich wie bei Zeitungsinseraten – extra.

Achten Sie auch auf Einsteigerangebote und kostenlose Probezeiten, die von Immobilienportalen gerne mal angeboten werden. Unter dem Strich sind Internetinserate fast ausschließlich die günstigere Variante und haben vor allem ein viel besseres Preis-Leistungsverhältnis. Während ein spärliches, ein paar Zeilen umfassendes Inserat ohne Bilder und ohne erläuternden Text schnell gern einmal 40 Euro kostet, können die Internetinserate viel attraktiver gestaltet werden und haben dabei eine massiv höhere Reichweite.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Zeitung spätestens nach ein paar Tagen schon keinen mehr interessiert, während ein Internetinserat in der Regel 30 Tage eingestellt bleibt. 

Es lohnt sich auf jeden Fall, die sich hin und wieder verändernden Preise und Konditionen der verschiedenen Immobilienportale einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

 

Fazit 

Die Immobilienvermarktung der Gegenwart spielt sich fast ausschließlich im Internet ab. Die Immobilienvermarktung der Zukunft wird sich wahrscheinlich ausschließlich im Internet abspielen. Heutzutage bei Immobiliengeschäften auf das Internet zu verzichten kommt nur noch für die allerwenigsten und in den seltensten Fällen in Frage. Gerade die sensationelle Reichweite der Onlineplattformen, geringe Kosten, zeitliche Vorteile und die Einfachheit sind die großen Pluspunkte der Immobilienplattformen im Netz.

Auch Berührungsängste mit Immobilienportalen sind weitgehend unbegründet, denn mit dem richtigen Know-how im Rücken bietet Ihnen das Internet die Chance Ihre Immobilie mit geringem Aufwand zu verkaufen oder zu vermieten. Dieser Ratgeber zeigt Ihnen die Aspekte auf, die für die erfolgreiche Vermarktung im Internet beachtet werden sollten. Mit gekonnten Kniffen an den richtigen Stellen wird es Ihnen gelingen, den größten Teil Ihrer Zielgruppe anzusprechen und Ihre Immobilie so in Szene zu setzen, wie Sie es verdient hat.

Bei all den unbestrittenen Vorteilen des Webs muss dennoch festgehalten werden, dass man als einzelner Immobilienverkäufer droht in der Informations- und Angebotsflut zu ertrinken. Die große Gefahr ist, dass die eigene Immobilie in der Masse untergeht. An dieser Stelle kommen auf bestimmte Immobilientypen spezialisierte Portale wie www.my-landimmo.de ins Spiel. www.my-landimmo.de hat sich als einziges Immobilienportal auf ländliche und historische Immobilien spezialisiert. Durch ein solches Alleinstellungsmerkmal schafft es eine Plattform sich aus der Masse abzuheben und wirkt aktiv der Flut der Informationen und Angebote entgegen. Die einzelnen Verkaufsinserate erhalten durch eine solche Plattform wieder eine höhere Wertigkeit und auch Kunden haben es einfacher, sich in den Weiten des Immobilienmarktes zu orientieren. Gerade Interessenten, die schon eine genaue Vorstellung von Ihrem zukünftigen Zuhause haben, wird die Suche durch die Vorauswahl erheblich erleichtert. Gleichzeitig wird durch die Einbindung auf die großen Immobilienportale www.immowelt.de und www.immonet.de die Reichweite der „Großen“ ausgenutzt. Spezialisierte Immobilienplattformen wie www.my-landimmo.de verstehen es somit hervorragend, die Vorteile der Massenimmobilienbörsen auszunutzen, ohne dabei von deren Problemen stark betroffen zu sein.

 

Vorheriger Artikel - Teil IX: Wie Wichtig sind Bilder & Grundrisse?

permanent aktivieren

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird dieser aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter, Google+ oder Xing senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen. Weitere Informationen und Einstellungsmöglichkeiten erhalten Sie durch einen Klick auf i bzw. die Optionen.



Kommentare zu diesem Beitrag

ManuelFleks
01.October.2017, 15:26 Uhr
301 Moved Permanently
<a href=https://www.viagrapascherfr.com/>More info!..</a>
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

* *